Uranus – genial oder bekloppt?

“Eruption” – (c) Gerhard Miller 2012

Unser Geburtshoroskop vergleiche ich gern mit einem Erz aus dem Bergwerk. Ein solcher Brocken enthält die verschiedensten Substanzen in unterschiedlichen Bestandteilen. Das Reine ist selten, wie zum Beispiel gediegenes Silber. Genauso selten wie 5-Sterne-Uranier, die ich im Folgenden beschreiben möchte. Ich verstehe darunter Personen, in deren Radix der Planet Uranus die großen Lichter und/oder Saturn aspektiert und zugleich eine dominierende Stellung einnimmt. Was das ist, das mag man definieren wie man will oder in welcher astrologischen Schule man ausgebildet wurde. Ich wurde klassisch ausgebildet, also in der ersten Hälfte eines Eckhauses.


Diese Uranier sind wild, grell und außergewöhnlich freiheitsliebend. Sind sie gezwungen auch nur einen Zentimeter ihres Eigensinns aufzugeben, dann ist das für sie bereits Verrat. Deshalb ist das Erlernen sozialer Codes – was im Ergebnis Sozialisierung bedeutet – für sie eine Zumutung. Sie revoltieren dagegen (im Extremfall als „unbeschulbare Kinder”), weil sie in Belehrungen ständige Verbiegungsversuche ihres authentischen Charakters erkennen oder zu erkennen glauben.


Im Erwachsenenalter hängt es von ihrer charakterlichen Reife ab, wie sie mit ihrer Außenseiterstellung umgehen. Aus dem buddhistischen Blickwinkel der Unbewusstheit “ist die Gesellschaft immer schuld.” Auf einer höheren Stufe haben sie sich selbst hinterfragt und können – vielleicht als Komödiant – sich und die Gesellschaft auf die Schippe nehmen. (Martina Hill, Monika Gruber und Anke Engelke haben starke Sonne-Uranus-Aspekte in ihren Geburtshoroskopen.)

Die bürgerliche Gesellschaft hält sich diese Genies als Hofnarren, welche ihr den Spiegel vorhalten dürfen, wie ungesund es ist Gefühle in einem grauen Mittelband unauffälliger Regungen abzuspulen.

Sehr starke uranische Energie verträgt sich sehr schlecht mit körperlichen Prozessen, von welchen die meisten sehr langsam ablaufen, wie zum Beispiel Verdauung oder Zellteilung, besonders weil diese Energie ruckartig einschlägt. Um den eigenen Geistvater Uranus zu überleben sind lange Erholungspausen anzuraten, damit das Gefühl, jeden Moment könne der innere Sicherungskasten durchbrennen, nicht zu einer bedrohlichen Schreckerfahrung wird. Uranus schickt uns die schnellste und machtvollste Geistenergie des Universums:

“Nichts ist mächtiger als eine Idee, deren Zeit gekommen ist.”

(c) Gerhard Miller 2012


Seine rasante Informationsübertragung und der abrupt hereinbrechende Reichtum an Ideen bei Klarheit des Geistes kann nicht nur zu einer Überforderung des eigenen Systems, sondern auch der Umgebung führen: sich überschlagende Geschwätzigkeit, ohne Punkt und Komma, unsortiert, bei katastrophaler Grammatik und amüsanten Wortschöpfungen.

Muss ich das Überlegenheitsgefühl eines 5-Sterne-Uraniers besonders erwähnen? Wohl kaum! Bestes aktuelles Beispiel: Präsident Donald Trump (Sonne Konjunktion Uranus).

5-Sterne-Uranier zu halten kann anstrengender sein als eine Horde neugieriger Waschbären. Es kann sein, dass man nach dem Besuch das Zimmer neu streichen muss.

Wie mit all dem umgehen? Wenn der Kopf raucht muss Erdung her: runter in den Keller, die eigenen Gold- und Silberbestände anfassen, dann Gartenarbeit und abends kuscheln wenn die Kinder im Bett sind. Beruflich Termine ausdünnen, soweit das möglich ist und den überanstrengten Geist in der freien Natur belüften.

Herzlichen Dank fürs Lesen und gutes Gelingen!

Kurzvita: Gerhard Miller (Jahrgang 1956) ist Schüler von Peter Niehenke und Eileen Nauman. Er lebt als Astro-Rentner in einer Chaos-WG in der Darmstädter City.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.