Na bravo: Unabhängige Patientenberatung – Privater Dienstleister erhält den Zuschlag

Sanvartis GmbH, Sonne=MC

Sanvartis GmbH, Sonne=MC

So so. Was wird eine GmbH, die ein Unternehmensteil einer Marketing-Bude ist, besser machen als Sozialverband VdK, die Verbraucherzentrale Bundesverband und der Verbund unabhängige Patientenberatung? Sie wird versuchen, Geld zu scheffeln, wie es jedes privatwirtschaftliche Unternehmen tut. Ein Blick in die letzten Bilanzen der Sanvartis GmbH offenbart keine besonders großen Bilanzsummen, wenig Eigen- und Stammkapital und die geschätzten Umsätze sind auch eher bescheiden für ein Unternehmen, das bis zu 300 Personen beschäftigen soll.

Was sagt das Horoskop der Unternehmensgründung (Sonne = MC)?

Da hat jemand den Mund verdammt voll genommen: Pluto am Schütze-AC, der passend auf dem Lausbubengrad liegt (20 – 21,5° Schütze, Merkur/Mars nach Roscher). „Frech sein; seine Kräfte messen wollen; das Kind im Manne.“ AC-Herrscher Jupiter in Konjunktion zur Sonne unterstreicht die großen Ambitionen, die Kampfeslust wird betont durch Mars in Haus 5. Man will wirklich hoch hinaus – und wie es aussieht, wird das für die nächsten sieben Jahre auch der Fall sein. So lange wird dieser Vertrag über die unabhängige Patientenberatung laufen.

Wie ist es um die Substanz dieses Unternehmens bestellt? Spitze 2 – Finanzen und Vermögen – steht in Wassermann und in diesem Haus finden sich Neptun und Uranus, was Zweifel am finanziellen Unterbau dieses Unternehmens nährt. Der oben angedeutete Blick in die Bilanz zeigt deutlich, dass das Unternehmen groß in der Darstellung ist, mehr aber auch nicht. Der Neptun ist aus Haus 2 heraus in ein T-Quadrat zu Saturn in Haus 8 und Merkur in Haus 10 eingebunden: Fest in den Überzeugungen zu sein, ist kein guter Ausgleich für eine brüchige Basis (Uranus und Neptun in Haus 2).

Die Aufgabe wird sein, Patienten bei allen Fragen, Konflikten und sonstigen Unklarheiten unabhängig zu beraten, was der DC-Herrscher Merkur in Haus 10 auch unterstreicht. Doch was kann das Ergebnis sein, wenn MC-Herrscherin Venus in Haus 12 steht? Nebelkerzen? Verwirrung der Rat und Hilfe Suchenden? Kritik an der Entscheidung für Sanvartis lässt denn auch nicht auf sich warten:

Kritiker sehen deshalb die Unabhängigkeit der Patientenberatung künftig nicht mehr gewährleistet. Sie befürchten Interessenkonflikte, bei denen am Ende der Patient zu kurz kommen könnte.

Die derzeitigen Träger kritisieren, dass künftig ein „privatwirtschaftlich gewinnorientiertes Unternehmen“ und bisheriger Kassen-Dienstleister Patientenberatung anbieten darf. „Das Wort unabhängig ist nicht mehr angebracht“, meint Klaus Müller vom Verbraucherzentrale Bundesverband. Quelle und weiter

Sanvartis wirbt mit Dienstleistungen via Callcenter rund um die Uhr. Welcher Patient wird nächtens seine Arztrechnung per Telefon oder Mail diskutieren wollen? Die Zielvorgabe der GmbH ist klar: Wurden von den bisherigen Trägern jährlich ca. 80.000 Beratungen durchgeführt, sollen es nun 120.000 Beratungen werden. Wie man einfach so 50 % mehr Beschwerden und Anfragen als bisher generieren will, ist mir nicht klar. Es sei denn, Konflikte zwischen Patienten, Leistungserbringern wie Kliniken und Praxen sowie Krankenversicherungen werden von anderer Seite her befeuert. Da ist es doch praktisch, einem Unternehmensverbund anzugehören, der medizinisches Consulting, Marketing sowie Lohnschreiberei anbietet: Wir sind die Spezialisten für redaktionelle medizinische Inhalte in Printmedien, Online, Radio und Web TV. Für garantiert mehr Reichweite.

Nachtigall, ick hör‘ dir trappsen. Sehr laut. Die Gelackmeierten werden die Patienten sein, die Rat, Unterstützung und Hilfe in oft sehr vertrackten Situationen suchen. In Situationen, in denen sie alle Kraft für sich selbst brauchen. Aber selbst Elend lässt sich gewinnbringend vermarkten, wie man nicht nur an diesem Beispiel sieht. Mal sehen, wann mehr Menschen etwas mercken:

Seit Januar 2011 realisiert Sanvartis für Merck Serono das Service-Center Neurologie

Merck ist ein Chemie- und Pharmakonzern. So viel zur Unabhängigkeit.

Urlaub, Eso-Sülze und Honigremoulade

Quelle: http://de.toonpool.com/cartoons

Quelle: http://de.toonpool.com/cartoons

Urlaubszeit ist die Zeit, sich in den Weiten des Internets umzusehen. Macht Spaß und oft auch nicht dümmer. Manches ist sogar für einen bis zwei Aufreger gut. Wie zum Beispiel die Tatsache des Niedergangs eines einst sehr gut besuchten Astrologie-Unterforums, in dem ich vor einigen Jahren gern aktiv war. Mein Glaube, an alte Zeiten anknüpfen zu können, war eine Illusion. Wirklich astrologische Diskussionen sind nicht mehr möglich. Statt dessen ist dieses Unterforum mehr oder weniger zugekleistert mit Ergüssen, die wohl die hohe spirituelle „Verwirklichung“ der Schreiber darstellen sollen. In schwer erträglicher Weise wird Astrologie mit Glaubensinhalten verknüpft.

Möglicherweise bin ich schwer von Begriff, dennoch hat mir noch niemand schlüssig erklären können, wie ein Planet mich oder überhaupt irgendjemanden zu irgendetwas auffordern könnte. Planeten ziehen ihre Bahnen, wir können sie beobachten und wir versuchen, ein dreidimensionales Geschehen zweidimensional abzubilden und aus diesem flachen Bild Rückschlüsse zu ziehen. Das nennt sich dann Horoskop und Deutung. Leider werden in besagtem Forum diese Gegebenheiten ignoriert. Mit süßlichem Sprachhonig garniert werden Aufgaben und Aufforderungen formuliert, die einem an Auge und Ohr kleben bleiben. Unverdaulich sind sie eh. Viel ist von Transformation die Rede. Ist auch okay, aber ein Planet transformiert mich nicht. Der zieht immer noch seine Bahn.

Und dann ist da noch das Karma. Das wird gezeigt, nein verkörpert, von Saturn und den Mondknoten und was weiß ich; Rückläufer werden auch gern bemüht. Das Gerede vom geheimnisvollen Karma ändert nichts daran, dass die Gegenwart ist, wie sie ist. Dass Taten Konsequenzen nach sich ziehen, dass Gedanken zu Handlungen führen können oder aus Gedanken Emotionen werden, die wiederum zu Taten antreiben können – das zu berücksichtigen kann in der Tat hilfreich sein. Denn dann wird deutlich, was Karma ist, wie es „funktioniert“. Könnte man in so einem Forum anregen. Statt dessen wird jedem Bemühen um Klarheit ein Totschlagargument entgegen gestellt: Was nicht „spirituell“ formuliert ist, genügt nicht, ist nicht zielführend und überhaupt nur ein Egotrip.

In diesem Zusammenhang ist es dann doch überaus amüsant zu sehen, dass der Verfasser dieser schlagenden Argumente mindestens zehn Google-Blogs betreibt, sein eigenes Horoskop wieder und wieder zu Demonstrationszwecken herzeigt und auch gleich eine Verständnisanleitung desselben mitliefert. Da stehen Planeten auf Graden der spirituellen Psychodynamik, da wird gewandelt, ausgeglichen und natürlich stets, ständig und immer entwickelt. Sieben Strahlen dürfen natürlich auch nicht fehlen und der Hinweis auf die hervorragende Eignung des Verfassers als Experte für Sprach-Remoulade erst recht nicht.

Der Astrologie an sich wird auch derartiges Geschwafel nicht schaden. Es schadet aber Austauschplattformen und vielleicht auch gutgläubigen Menschen, die in ihrer subjektiven Not nur zu geneigt sind, salbungsvollen Floskeln etwas abzugewinnen, was ihr Leid lindern könnte. Freundliche Klarheit wäre dafür nicht das schlechteste Mittel. Sicher nicht schlechter als besagte Sülze aus der Überschrift.

Gespenstisch? Wie sich empirisch gefundene Kritische Grade in der Praxis bestätigen

Seit heute morgen wird in Indonesien ein Flugzeug vermisst. Es startete in der Provinzstadt Jayapura; kurz vor der Landung riss der Funkkontakt ab, das war heute um 14:55 LMT.

Twitter ATR42

Wie immer ist die Frage, was mit diesem Flugzeug und vor allem den Menschen an Bord geschehen sein mag. Die Suche musste vorerst abgebrochen werden, da in Indonesien bereits Nacht ist. Vergleiche ich den Zeitpunkt des Verschwindens der indonesischen Maschine mit dem Horoskop des ersten Fluges der Gebrüder Wright, 17.12.1903, Kill Devil Hills NC, 10:35 EST, fällt einiges auf.

ATR42

Für Flugzeugunglücke ergeben sich aus dem Horoskop des ersten Fluges folgende Kritische Grade: 4 – 6,5° fix für die Mars/Saturn-Konjunktion, die im Quadrat zur Venus steht, 9° fix für die Position der Venus als Herrscher von 8. Herrscher von 8 muss bei Todesfällen ausgelöst sein. Ebenfalls bedeutsam können die 15° beweglich sein: Jupiter steht auf 15° 47′ Fische und damit auf einem Merkur/Neptun-Grad, wobei Merkur einen natürlichen Bezug zum Fliegen hat. Auf 15° Jungfrau/Fische werden Regelmechanismen außer Kraft gesetzt, wobei ein Versagen der Technik ebenso wie menschliches Versagen innerhalb des Deutungsspielraumes liegt.

Das Horoskop des Fluges der indonesischen ATR42, genauer gesagt, zum Zeitpunkt des Verschwindens vom Radar, „rastet“ am Horoskop des ersten Fluges an prägnanten Positionen ein.

Der Mars des heutigen Fluges steht in exakter Opposition zur Mars/Saturn-Konjunktion des ersten Fluges und mit weitem Orbis zur Venus des ersten Fluges – diese Venus ist Herrscher von 8, also „todesbezüglich“ und zusätzlich wird über dieses Quadrat eine Venus/Mars-Konstellation gebildet. Venus/Mars ist die „Distanzlosigkeit“, die hier den heftigen und plötzlichen Kontakt mit etwas anderem wie etwa dem Erdboden anzeigen kann. Dem Jupiter des ersten Fluges steht der Merkur des indonesichen Fluges gegenüber, womit die 15° beweglich aktiviert sind und von technischem oder menschlichem Versagen ausgegangen werden kann. Die heutige Sonne/Venus-Konjunktion liegt noch im Orbis einer Opposition zum AC auf 19° Wassermann. Der Mondknoten des indonesischen Fluges liegt mit 2° Orbis auf dem Mondknoten des ersten Fluges. „Schicksalhafte Verbindung“ klingt zwar in meinen Ohren sehr geschwollen, dürfte inhaltlich aber zutreffen.

Zur Prüfung hier die Transitdirektion mit dem Mars-Bogen (innen das Horoskop des ersten Fluges, außen das dirigierte Horoskop vom Zeitpunkt des Verschwindens der ART42:

tdATR42

Die tdVenus steht wie die Venus des ersten Fluges auf 9° fix und genau auf der Achse 3/9. Der DC des Fluges der ATR42 rastet am AC des ersten Fluges auf 19° fix ein („UFOgrad“) und damit die Spitze 5 des heutigen Fluges auf Spitze 11 mit der Sonne/Uranus-Konjunktion des ersten Fluges. Die tdMars/Saturn-Konjunktion erreicht die 4 – 6,5° fix (in Löwe). Und zu guter Letzt steht der tdJupiter mit knappem Orbis noch im Bereich des bereits erwähnten Merkur/Neptun-Grades „Regelmechanismen werden außer Kraft gesetzt“ (td steht für Transitdirektion).

In der Transitdirektion sind also ebenfalls Grade ausgelöst, die aus dem Horoskop des ersten Fluges hergeleitet wurden. Einerseits finde ich es eindrucksvoll, wie sich die empirisch gefundenen Kritischen Grade auch für diesen Vorfall bestätigen, andererseits ist es fast gespenstisch. Ich hoffe sehr auf ein baldiges Auffinden der vermissten Maschine und wünsche allen Betroffenen einen guten Ausgang, an den ich aus astrologischer Perspektive kaum glauben kann.

Edit um 18:06 Uhr: Um 16.14 Uhr veröffentlicht. Um 16:21 Uhr kam über sueddeutsche.de die Meldung, laut Augenzeugen sei die Maschine gegen einen Berg geprallt.