Gespenstisch? Wie sich empirisch gefundene Kritische Grade in der Praxis bestätigen

Seit heute morgen wird in Indonesien ein Flugzeug vermisst. Es startete in der Provinzstadt Jayapura; kurz vor der Landung riss der Funkkontakt ab, das war heute um 14:55 LMT.

Twitter ATR42

Wie immer ist die Frage, was mit diesem Flugzeug und vor allem den Menschen an Bord geschehen sein mag. Die Suche musste vorerst abgebrochen werden, da in Indonesien bereits Nacht ist. Vergleiche ich den Zeitpunkt des Verschwindens der indonesischen Maschine mit dem Horoskop des ersten Fluges der Gebrüder Wright, 17.12.1903, Kill Devil Hills NC, 10:35 EST, fällt einiges auf.

ATR42

Für Flugzeugunglücke ergeben sich aus dem Horoskop des ersten Fluges folgende Kritische Grade: 4 – 6,5° fix für die Mars/Saturn-Konjunktion, die im Quadrat zur Venus steht, 9° fix für die Position der Venus als Herrscher von 8. Herrscher von 8 muss bei Todesfällen ausgelöst sein. Ebenfalls bedeutsam können die 15° beweglich sein: Jupiter steht auf 15° 47′ Fische und damit auf einem Merkur/Neptun-Grad, wobei Merkur einen natürlichen Bezug zum Fliegen hat. Auf 15° Jungfrau/Fische werden Regelmechanismen außer Kraft gesetzt, wobei ein Versagen der Technik ebenso wie menschliches Versagen innerhalb des Deutungsspielraumes liegt.

Das Horoskop des Fluges der indonesischen ATR42, genauer gesagt, zum Zeitpunkt des Verschwindens vom Radar, „rastet“ am Horoskop des ersten Fluges an prägnanten Positionen ein.

Der Mars des heutigen Fluges steht in exakter Opposition zur Mars/Saturn-Konjunktion des ersten Fluges und mit weitem Orbis zur Venus des ersten Fluges – diese Venus ist Herrscher von 8, also „todesbezüglich“ und zusätzlich wird über dieses Quadrat eine Venus/Mars-Konstellation gebildet. Venus/Mars ist die „Distanzlosigkeit“, die hier den heftigen und plötzlichen Kontakt mit etwas anderem wie etwa dem Erdboden anzeigen kann. Dem Jupiter des ersten Fluges steht der Merkur des indonesichen Fluges gegenüber, womit die 15° beweglich aktiviert sind und von technischem oder menschlichem Versagen ausgegangen werden kann. Die heutige Sonne/Venus-Konjunktion liegt noch im Orbis einer Opposition zum AC auf 19° Wassermann. Der Mondknoten des indonesischen Fluges liegt mit 2° Orbis auf dem Mondknoten des ersten Fluges. „Schicksalhafte Verbindung“ klingt zwar in meinen Ohren sehr geschwollen, dürfte inhaltlich aber zutreffen.

Zur Prüfung hier die Transitdirektion mit dem Mars-Bogen (innen das Horoskop des ersten Fluges, außen das dirigierte Horoskop vom Zeitpunkt des Verschwindens der ART42:

tdATR42

Die tdVenus steht wie die Venus des ersten Fluges auf 9° fix und genau auf der Achse 3/9. Der DC des Fluges der ATR42 rastet am AC des ersten Fluges auf 19° fix ein („UFOgrad“) und damit die Spitze 5 des heutigen Fluges auf Spitze 11 mit der Sonne/Uranus-Konjunktion des ersten Fluges. Die tdMars/Saturn-Konjunktion erreicht die 4 – 6,5° fix (in Löwe). Und zu guter Letzt steht der tdJupiter mit knappem Orbis noch im Bereich des bereits erwähnten Merkur/Neptun-Grades „Regelmechanismen werden außer Kraft gesetzt“ (td steht für Transitdirektion).

In der Transitdirektion sind also ebenfalls Grade ausgelöst, die aus dem Horoskop des ersten Fluges hergeleitet wurden. Einerseits finde ich es eindrucksvoll, wie sich die empirisch gefundenen Kritischen Grade auch für diesen Vorfall bestätigen, andererseits ist es fast gespenstisch. Ich hoffe sehr auf ein baldiges Auffinden der vermissten Maschine und wünsche allen Betroffenen einen guten Ausgang, an den ich aus astrologischer Perspektive kaum glauben kann.

Edit um 18:06 Uhr: Um 16.14 Uhr veröffentlicht. Um 16:21 Uhr kam über sueddeutsche.de die Meldung, laut Augenzeugen sei die Maschine gegen einen Berg geprallt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.